Das bin ich

Jeder Content-Stratege hat seinen besonderen Fokus. Meiner ist die Content-Qualität.

Unternehmen brauchen ausschließlich Top-Content, an jedem Kontaktpunkt. Ich bin überzeugt: Mittelmäßige Inhalte sind sinnloser, ja sogar gefährlicher für die Kommunikation, als überhaupt nicht produzierte Inhalte. Darum erforsche ich, wo die Verbesserungs- und Innovationspotentiale liegen – etwa in der Markenstärke, der Kundenorientierung und im Workflow.

Zu meinen Kunden gehören kleine und mittlere Unternehmen sowie Dienstleister, etwa die Content-Marketing-Agentur d.Tales, die Markenberatung BrandTrust, die PR-Agentur cocodibu, Serviceplan und C3.

Meine Erfahrungen fasste ich in einem Buch zusammen, gemeinsam mit Klaus Eck, Gründer von d.Tales: Die Content-Revolution im Unternehmen: Neue Perspektiven durch Content-Marketing und -Strategie.

Die Resonanz auf unser Buch freut uns sehr: Es gilt als ein Grundstein für das Content-Business im deutschsprachigen Raum und wird an Universitäten als Wissensgrundlage empfohlen. Aktuell arbeite ich mit einer Kollegin an einem weiteren Buch.

Klaus Eck und ich schrieben das Buch „Die Content-Revolution“.

Ein klein wenig stolz bin ich schon, dass ich zu den ersten gehöre, welche die Content-Strategie im deutschen Raum eingeführt und vorangetrieben haben. Die „Content-Strategy“ lernte ich 2010 kennen, als ich in einigen US-Blogs stöberte.

Sofort war ich in diese Disziplin verliebt, weil sie Unternehmen hilft, die Qualität ihres  kompletten Content-Arsenals zu managen und zu verbessern.

Mein Wissen gebe ich weiter …

Es macht viel Freude, die Entwicklung der Studenten des Masterstudiengangs Content-Strategie zu begleiten.

Der Informationsbedarf zu Content-Themen ist noch immer sehr hoch. Quelle: Medientage München

Im Grunde ist meine Arbeit als Content-Strategin die konsequente Fortsetzung meiner beruflichen Entwicklung: Ich arbeitete als Journalistin für Print, Online-Medien und Fernsehen. Danach war ich in PR, Marketing und Marktforschung tätig. Zuvor erwarb ich mein Diplom als Medienberaterin (Diplom, TU Berlin) und Informationswissenschaftlerin (FU Berlin) und volontierte als Journalistin.

Dieses breite Spektrum macht sich heute bezahlt: Ich verstehe die Bedürfnisse aller Disziplinen, die an der Content-Produktion beteiligt sind – und gebe alles, damit sie für erfolgreiches Content-Marketing zusammenarbeiten und, sofern gewollt, die passende Content-Marketing-Agentur finden.

Meine Kollegin Stephanie Kowalski entwarf diese Grafik zu meinem Vortrag auf dem coscamp 2017. Danke, Stephanie!

 

 

 

Merken