Content-Strategie und Content-Marketing brauchen das Okay von oben

SelbstdarstellerWenn in den vergangenen zwei Jahren eines klar geworden ist, dann das: einzelne Abteilungen, die innerhalb ihres Einflussbereichs ein bisserl mit Content-Strategie und Content-Marketing herumdoktern, kommen nicht besonders weit. Das  Einverständnis der Führungsspitze muss sein. Wie man hier vorgehen kann und welchen Fragen man dabei gerne begegnet, habe ich im PR-Blogger beschrieben: Content-Strategie: So holen Sie sich das Okay beim Chef

Comments are closed.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.