Was gab’s auf der dmexco zum Thema Content? Wenig – dafür aber Interessantes

Wie bekommen Unternehmen ihre Content-Mengen in den Griff? Aexea, BSS und text2net präsentierten auf der dmexco ihre Ideen.

Wie bekommen Unternehmen ihre Content-Mengen in den Griff? Aexea, BSS und text2net präsentierten auf der dmexco ihre Ideen.

Kein Zweifel: Die dmexco 2010 war ein Riesenerfolg. Aussteller wie Yahoo, Tomorrow Focus Media, Axel Springer AG, Google, United Internet Media oder Interactive Media präsentierten sich auf geradezu monströsen Ständen. Ein Strom gut gelaunter und wissbegieriger Besucher schob sich durch die Flure. Man hatte fast den Eindruck, man sei auf der CeBIT.

Was gehörte zu den Top-Themen? Wie schon im vergangenen Jahr waren es unter anderem Mobile, Performance Marketing, Webanalyse, Targeting, Bewegtbild und, natürlich, Social Media.

Ergo: dmexco = Online-Marketing satt. Wirklich?

Eine wichtige Zutat fehlte auf der Messe nahezu völlig: Content. Ich rede nicht von Content, den man kaufen kann (etwa auf dem Markplatz Contilla, der auf der dmexco war), von Medienhäusern und von Videoproduzenten. Ich rede von Anbietern, die Unternehmen dabei helfen, ihren Online-Content in den Griff zu bekommen, damit sie diesen optimal anbieten können. Meine Überzeugung: Gut aufbereiteter Content ist das Herzstück erfolgreichen Online-Marketings. Ohne ihn nützt jede noch so ausgefeilte Targetingstrategie wenig.

Drei interessante Aussteller habe ich auf der dmexco entdeckt:

  • Der Stuttgarter Content-Dienstleister Aexea stellte erstmals sein Tool zur automatischen Texterstellung vor. Zuerst war ich skeptisch (“Text? Automatisch? Nie und nimmer!”), dann aber beeindruckt: Das Tool ist für Online-Anbieter gedacht, die eine Riesenmenge an Content zu publizieren und zu verwalten haben – und der immer wieder nach ähnlichen Gesetzmäßigkeiten aufgebaut werden muss. Also zum Beispiel die Inhalte von Reiseanbietern oder von Online-Shops.
    Mit dem Tool werden einzelne Inhaltshäppchen nach passenden Kategorien sortiert und anschließend automatisch zu Texten zusammengebaut. Aexea liest zur Kontrolle nochmal drüber. Das bedeutet aber auch: Aexea nutzt das Systen nur intern, für seine Kunden. Laut Aexea könne man Kosten und zwei Drittel der Zeit sparen, die man für die Textproduktion von Autoren braucht. Eine Kurzpräsentation gibt es auf dem Aexea-Blog text-gold.
    .
  • B-S-S Business Software Solutions präsentierte sein Content-Management-System QuePort. Die Portaltechnologie (Claim: “Intelligence for your Content”) beobachtet, an welchen Inhalten die Website-Besucher Interesse haben und bietet daraufhin maßgeschneiderte Inhalte.
    Das System eignet sich für alle Websites mit einer großen Inhaltsmenge, sei es ein Online-Medium, eine Firmen-Website oder ein Intranet. Viele Landingpage-Mühen könnte man sich damit ersparen. Unter anderem setzt die Zeitungsgruppe Thüringen für die “Thüringer Allgemeine” dieses System ein: Zum einen können die Leser angeben, aus welcher Region sie stammen: Dadurch bekommen sie eine Nachrichtenauswahl präsentiert, die ihre Region ins Zentrum rückt. Zugleich beobachtet das System, welche Artikel die Besucher lesen (z.B. einzelne Politiker, Fußballvereine, Firmen etc.) und bietet diese ebenfalls an. Auf diese Weise entsteht ein individueller Zusammenschnitt für jeden einzelnen Leser.
  • text2net ist ein Bonner Dienstleister, der für Unternehmen Online-Inhalte produziert und managt. Das wäre erst mal nichts Besonderes, wenn das Unternehmen nicht zugleich Experte für Web-Content-Management-Systeme wäre. text2net hat den Ehrgeiz, für jedes Unternehmen das richtige Managementsystem zu finden – und anschließend mit Inhalten zu füllen und zu managen. Unter anderem setzt das Transport- und Logistikunternehmen DHL und das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim auf den Service der Bonner.

Dass Content-Lösungen auf der dmexco 2010 eine Rarität waren, ist nicht die Schuld der Messe. Der Markt ist einfach noch nicht groß und ausgereift genug. Ich bin aber überzeugt, dass sich das ändern wird. Denn wie gesagt: Ohne guten Content kein gutes Online-Marketing.

Auf meiner dmexco-Tour ging ich vor wie ein Unternehmen, das nach Content-Lösungen sucht: Ich wälzte den Aussteller-Katalog, besuchte dann die Websites der in der Kategorie gelisteten Unternehmen und entschied dann, wen ich besuchen wollte. Was ich fand, waren diese drei. Gibt es weitere dmexco-Aussteller, die ähnliche Services bieten? Ich freue mich, wenn Sie mir weitere nennen!

Tags: , , ,

No comments yet.

Leave a Reply