Wie gelingt der Aufbau und das Management einer Redaktion?

Es ist nicht zu übersehen: Viele Unternehmen bemühen sich derzeit, dem Erfolg im Content-Marketing zuliebe, redaktionelle Strukturen aufzubauen. Aber wie baut man eine solche auf? Und wie kann sie effizient gemanagt werden, damit letztendlich die Qualität des Corporate Content überzeugt?

In dem Beitrag „Eine Redaktion gibt’s nicht bei Ikea„, der auf Zielbar erschien, habe ich mein Wissen hierzu kompakt zusammengefasst.

Connection Global Communications Corporate Networking Concept

 

So viel vorweg: Es ist nicht leicht, eine funktionierende Redaktion aufzubauen und zu betreiben – ein jedes Unternehmen hat seine eigenen Voraussetzungen und braucht eine maßgefertigte Redaktion (oder auch einen Newsroom, der zum Beispiel PR und Corporate Communications involviert). Aber es gibt Tipps, die man beherzigen kann. Damit es klappt mit der Redaktion.

Als ich anfing, mich näher mit dem Thema zu beschäftigen, erwartete ich eine Fülle an Recherchequellen. Dem war aber nicht so. Profis wie Miriam Meckel und Kurt Weichler zum Beispiel schreiben  über Themen wie die Messbarkeit guter Inhalte – aber weniger über den Aufbau einer Inhaltsproduktionsstätte. Tipps zum Aufbau geben sie kaum – es ist, als wäre das Betreiben einer Redaktion etwas dermaßen Selbstverständliches, dass man darüber nicht berichten muss. Aber genau dieses Wissen fehlt derzeit in Unternehmen.

Insofern hoffe ich, dass mein Artikel nützlich ist für jene, die den Aufbau einer Redaktion planen. Und ich freue mich über den Austausch darüber, denn es gibt in diesem Bereich noch sehr viel zu erforschen.

Subscribe

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply